Hundeforum

Antworten

Re: Erbrechen auf leeren Magen

Hi Christina,

deine Frage ist schon eine Weile her und mittlerweile bist du ja auch kein Hundebesitzer-Neuling mehr. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung jedenfalls sagen, dass es schon ab und an mal vorkommt, dass ein Hund sich "einfach so" übergibt. Der Hund eines Bekannten übergibt sich z.B. oft direkt nach dem Spaziergang, vielleicht weil er sich zu sehr ausgepowert hat oder so. Meine Hündin übergibt sich wirklich selten und ich finde es auch immer leicht beunruhigend. Aber wenn sie sonst ok wirkt und es am nächsten Tag wieder gut ist, versuche ich, mir keine Gedanken drüber zu machen.

Alles Liebe!
Nelly

Autor: Nelly 23.04.2018 - 16:05

Re: Erbrechen auf leeren Magen

P.S.: Nach dem Abschicken sehe ich, wie lang der Post geworden ist. Sorry dafür und danke fürs Lesen!

Autor: LabbiLuna 19.06.2017 - 11:48

Erbrechen auf leeren Magen

Hallo Hundeprofis,

ich bin Hundebesitzer-Neuling und daher noch unsicher. Samstag früh hat sich meine Labradorhündin Luna auf dem Spaziergang übergeben. Erst hat sie ziemlich viel Gras gefressen (tut sie eigentlich immer gerne, aber nicht soo viel) und hat auch ihre Leckerlis (sie bekommt ihr Trockenfutter als Leckerli) verschmäht. 2 oder 3 hat sie genommen, aber auch welche liegen gelassen, was sonst so gar nicht ihre Art ist. Irgendwann hat sie sich hingesetzt und mit geschlossenem Maul gewürgt. Dann hat sie etwas Gras, Leckerli und Speichel erbrochen, sich umgedreht und nochmal das gleiche. Durchfall hatte sie nicht, Kot war normal.

Habe dann gegoogelt und erstmal kein Frühstück gegeben. Abends (12 Std nach dem Erbrechen, 24 Std nach ihrer letzten Mahlzeit) gabs dann Reis, den sie auch gefressen hat.

An dem Morgen wirkte sie auch etwas kränklich (vielleicht war das auch meine Einbildung, aber ihr war ja offenbar übel), im Laufe des Tages wurde es aber besser. Sie war etwas anhänglich, aber sonst fit. Gestern (Sonntag) war sie auch wieder total fit, rannte rum und war gut drauf. Zum Frühstück hat sie noch Reis und Trockenfutter gemischt bekommen, abends dann normales Trockenfutter. Alles dringeblieben.

Ich hab seitdem allen Kot eingesammelt. Der sah recht normal aus, nach der Reis-Mahlzeit Sa-Abend war Sonntag früh etwas Reis darin zu sehen und wie ich fand leicht gelbliche Schlieren, aber im Laufe des gestrigen Tages hat sich alles wieder normalisiert. Auch heute sieht der Kot wieder normal aus. Wie immer ist er eher weich und recht schwer vom Gras zu sammeln, aber schon geformt, also kein Durchfall.

Ich denke, es ist alles gut, aber mache mir trotzdem Gedanken. Sollte ich heute mit den Kotproben zum Tierarzt oder ist das völlig normal? Erbrechen Hunde "einfach mal so" oder muss ich den Grund herausfinden? Alle sagen, ich mache mir zu viele Gedanken, daher wollte ich mal eure Meinungen hören.

Danke & LG
Christina

Autor: LabbiLuna 19.06.2017 - 11:47
Nach oben