Katzenkrallen richtig schneiden – so gelingt's!

Krallen schneiden bei einer Katze © istockphoto, GemaIbarra

Wenn sich die Krallen einer Katze nicht von selbst abnutzen, kann es nötig sein, die Katzenkrallen zu schneiden. Viele Katzenbesitzer stellen sich dies sehr schwierig vor oder haben Angst, ihre Katze zu verletzen. In der folgenden Anleitung erklären wir, was beim Krallenschneiden zu beachten ist und geben Tipps zum Umgang mit aggressiven Katzen.

Tipps zum Krallenschneiden bei Katzen

Zum Krallenschneiden sollte bei Katzen auf keinen Fall ein Nagelknipser verwendet werden – die Krallen können beim Schneiden splittern oder abbrechen, wodurch es zu Blutungen und Entzündungen der Krallentüte oder des Krallenbettes kommen kann. Man benutzt am besten eine normale Nagelschere oder eine spezielle Krallenschere – diese sind ab 3 Euro im Handel erhältlich.

Beim Schneiden muss man unbedingt darauf achten, die Katzenkrallen nicht zu kurz zu schneiden. Wie bei menschlichen Fingernägeln ist das Krallenbett bei Katzen sehr empfindlich und blutet bei Verletzungen stark. Am besten schneidet man nicht sofort die ganze Kralle ab, sondern arbeitet sich langsam und vorsichtig bis auf die passende Länge vor. Es gilt: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. 

Katze beim Krallenschneiden verletzt – was tun?

Schneidet man versehentlich zu weit und trifft ein Blutgefäß, sollte man sofort aufhören und ein Taschentuch oder Ähnliches aufdrücken, bis die Blutung gestoppt ist. Eine Desinfektion kann mit üblichen Mitteln für den Menschen durchgeführt werden, ist aber eigentlich nicht nötig.

Die Katze richtig festhalten

Ist eine Katze nicht daran gewöhnt, lässt sie sich nicht oder nur äußerst ungern die Krallen schneiden. Katzen sind von Natur aus eigenwillige Tiere und lassen sich nicht genauso festhalten wie etwa Hunde oder Kaninchen. Anstelle von festem Zupacken sollte man eher auf leichten, aber durchgehend vorhandenen Körperkontakt achten. 

Ruhe, Gelassenheit und sanfter Umgang sind immer förderlich, gleichzeitig darf man nicht zögerlich oder ängstlich sein, weil das auch bei der Katze Verunsicherung hervorruft. Spricht man sie mit ruhiger Stimme an und streichelt sie kontinuierlich, wirkt das ebenfalls beruhigend auf die Katze.

Anleitung: Katzenkrallen richtig schneiden

Beachten Sie folgende Tipps zum Schneiden der Krallen Ihrer Katze:

  1. Am besten setzt man die Katze auf einen Tisch und lässt sie von einer zweiten Person festhalten. Dazu sitzt sie bei Rechtshändern auf der rechten Seite der festhaltenden Person, das Hinterteil ist dieser Hilfsperson zugewandt. 
  2. Die Hände liegen auf den Schultern der Katze, Daumen auf dem Rücken und die restlichen Finger locker um die Gliedmaßen, sodass sie bei plötzlichen Bewegungen die Pfote ruhig halten können. 
  3. Der Ellenbogen der Hilfsperson kann aufgestützt werden, sodass die Katze in der Armbeuge verkrochen geschützt sitzen und gleichzeitig am Rückzug gehindert werden kann. 
  4. Die Vorderpfoten können dann durch leichten, aber bestimmten Druck einzeln gestreckt und die Krallen geschnitten werden. Das Bein muss dabei vollständig gestreckt sein, da die Krallen ansonsten nicht ausgefahren werden.

Für das Krallenschneiden an den Hinterpfoten legt man die Katze am besten auf die Seite, mit dem Kopf auf dem Unterarm der Hilfsperson. Diese kann dann mit einer Hand die Vorderbeine an den Ellenbogen und die Hinterbeine an den Fersen der Katze fixieren, während Sie die Krallen hinten schneiden.

Krallenschneiden bei aggressiven Katzen

Bei einer aggressiven Katze kann man sich durch Arbeitshandschuhe vor Kratzverletzungen schützen. Alternativ kann die Katze in ein Handtuch gewickelt und die Pfoten können einzeln herausgestreckt werden – diese Methode ist allerdings aufgrund des relativ rabiaten Vorgehens und zu befürchtenden Vertrauensbruchs zwischen Besitzer und Katze höchstens im Notfall zu empfehlen.

Krallen vom Tierarzt schneiden lassen

Kann man die Krallen nicht selbst schneiden, etwa weil die Katze sich wehrt oder man Schwierigkeiten beim richtigen Schneiden hat, sollte man lieber zum Tierarzt gehen. Er verfügt über die entsprechenden Fähigkeiten, Erfahrung, Hilfsmittel und speziell geschulte Assistenz. Außerdem kann er die Katze in schwierigen Fällen medikamentös beruhigen.

Was Krallenschneiden beim Tierarzt kostet, kann im Einzelfall variieren – die Preise für das Schneiden aller Krallen liegen bei etwa 6 Euro für alle vier Gliedmaßen, wobei die Kosten für die klinische Allgemeinuntersuchung noch dazukommen. Beim Krallenziehen können sie bis zu 50 Euro betragen. Zusätzliche Kosten für eine gründliche Allgemeinuntersuchung der Katze, Medikamente, Operation und ähnliches sind immer möglich.

Wie oft sollte man die Krallen schneiden?

Abhängig vom Grund des Krallenschneidens sollte man das Prozedere etwa alle zwei bis drei Wochen wiederholen. Bei übermäßigem Hornwachstum und anderen Krankheiten und Störungen können kürzere Intervalle nötig sein. Im Zweifelsfall sollte man seinen Tierarzt um Rat fragen und sich auch von ihm zeigen lassen, wie man bei Katzen richtig Krallen schneidet.

Aktualisiert: 22.05.2017 – Autor: Marion Schmitt

Weitere Artikel

Nach oben