Gewöhnung ans Katzenklo

So wird Ihre Katze stubenrein

Egal ob Hauskatzen oder Freigänger: Katzenhalter werden nicht vermeiden können, Ihre Samtpfote an ein Katzenklo gewöhnen zu müssen. Dabei steht Geduld und Fingerspitzengefühl an erster Stelle, sodass die Katze sich nicht überfordert oder gar eingeschüchtert fühlt. Tipps und Tricks, wie Sie selbst ältere Tiere wieder stubenrein machen können, erfahren Sie hier. 

 

 

Katzenjunges ans Katzenklo heranführen

 

Früh übt sich

Bringen Sie Ihrer Katze schon in jungen Jahren den Gang zum Katzenklo bei, um ein harmonisches Zusammenleben zu erleichtern. In der Regel werden junge Katzen von ihrer Mutter infolge der Erziehung an das Katzenklo gewöhnt. Wird dies allerdings nicht von der Mutter beigebracht oder es findet gar eine zu frühe Trennung statt, muss nachgeholfen werden. 

 

Die richtige Ausrüstung

Von Vorteil ist die Anschaffung eines Katzenklos mit niedrigem Rand. Dies erleichtert den kleinen Jungkatzen den Ein- sowie Ausstieg. Auch das passende Katzenstreu und eine regelmäßige Reinigung des Katzenklos sind von essenzieller Bedeutung! Denn wenn es einmal anfängt, unangenehm zu riechen, suchen Katzen gerne das Weite, da sie sehr geruchsempfindliche Tiere sind. 

 

Neugier wecken 

Zunächst sollten Sie das Kätzchen behutsam an das Katzenklo gewöhnen. Dies funktioniert am besten, indem Sie die natürliche Neugier Ihrer Katze wecken. Setzen Sie Ihre Samtpfote also in dem Katzenklo ab und kratzen ein wenig an dem Katzenstreu. Für den Beginn ist es empfehlenswert, das Katzenklo so nah wie möglich am Futternapf zu platzieren, sodass Ihre Samtpfote sich schnell erleichtern kann. Im Anschluss sollte es allerdings in einem anderen Raum platziert und strikt von dem Essensplatz getrennt werden. 

 

Geduld & Lob

Nun heißt es geduldig sein! Nach jeder Nahrungsaufnahme ist es ratsam, Ihre Jungkatze zum Katzenklo zu führen, da die Chancen groß sind, dass sie sich erleichtern möchte. Ist das Geschäft einmal verrichtet, sollten Sie sich mit dem Lob auf keinen Fall zurückhalten!  

 

Unfallbeseitigung

Sollte ein Unfall passiert sein, verlieren Sie nicht den Mut oder werden grob gegenüber Ihrer Samtpfote, denn dies kann längerfristig das Vertrauen stören. Stattdessen können Sie folgenden Tipp befolgen: Sobald Ihr Katzenjunges sich außerhalb des Katzenklos erleichtert haben sollte, streuen Sie Katzenstreu über das Geschäft und befördern es anschließend gemeinsam mit Ihrer Katze in das Katzenklo. So verbindet Ihre Samtpfote ihr Geschäft mit dem richtigen Platz und wird es hoffentlich in Zukunft nur noch dort verrichten.

 

Erwachsene Katze wird unsauber: Wieso?

 

Ihre Katze beginnt plötzlich nicht mehr ihr vorgesehenes Katzenklo zu verwenden? Dies kann vielfältige Ursachen haben. Um diesen auf den Grund zu gehen, können Sie folgende Fragen für sich beantworten:

 

  • Leidet meine Katze womöglich unter Verstopfungen oder Durchfall?
  • Wirkt meine Katze unruhig oder gestresst?
  • Sind nicht genügend Katzenklos vorhanden? (Mehrere Katzen benötigen mehrere Katzenklos) 
  • Mangelt es dem Katzenklo an Hygiene?
  • Wurde das Katzenklo an einen neuen oder unbekannten Ort bewegt?
  • Ist das Katzenstreu unpassend?
  • Hat mein Kater eventuell ein ausgeprägtes Markierverhalten? 

 

Samtpfoten sind sensible Wesen, die aufgrund von Stress oder Veränderungen schnell aus der Ruhe gebracht werden können. Ist der Grund hierfür allerdings erst einmal ermittelt, lässt sich mit etwas Geduld Abhilfe schaffen!

 

Erwachsene Katze ans Katzenklo gewöhnen

 

Auch ältere Katzen lassen sich mit Nachsicht und etwas Fingerspitzengefühl wieder an das Katzenklo gewöhnen. Dies funktioniert im Grunde genommen ähnlich, wie bei jungen Kätzchen. Allerdings ist es insbesondere bei frisch eingezogenen Katzen von Vorteil, so viele Informationen im Vorfeld zu sammeln wie möglich. Dies beinhaltet beispielsweise folgende Anhaltspunkte: 

 

  • Ist die Katze an ein bestimmtes Aussehen des Katzenklos gewöhnt? 
  • Präferiert die Katze eine bestimmte Art von Katzenstreu? 
  • Hat die Katze bestimme Gewohnheiten, die die Reinigung betreffen? 
  • Ist die Katze vorrangig ein Freigänger gewesen und hat vielleicht noch nie Bekanntschaft mit einem Katzenklo gemacht?

 

Achten Sie auf das Verhalten Ihrer Katze! Wenn sie sich im Kreis dreht oder den Boden beschnuppert, sind dies meist Indizien dafür, dass ihre Katze sich erleichtern muss. Nun heißt es schnell handeln und die Katze zum Katzenklo bringen!

 

 

Mit diesen Tipps und Tricks haben Sie hoffentlich zukünftig nicht mehr mit der Unsauberkeit Ihrer Katze zu kämpfen! Wichtig zu beachten ist allerdings, dass in vielen Fällen auch medizinische Gründe eine ausschlaggebende Rolle spielen können. Bei anhaltender Unsauberkeit ist es also ratsam, den Tierarzt Ihres Vertrauens zu kontaktieren. 

Aktualisiert: 05.10.2020

Weitere Artikel

Nach oben